Digitale Demenz

In letzter Zeit haben wir uns im Seminarkurs mit dem Thema „Digitale Demenz“ beschäftigt. Dieser Begriff beschreibt die negativen gesundheitlichen Folgen des massiven Konsums von Medien. Der bekannte deutsche Psychiater und Buchautor Manfred Spitzer beschreibt das Phänomen der „Digitalen Demenz“ in seinem gleichnamigen Buch.


Innerhalb der letzten 15 Jahre ist der Konsum von digitalen Medien in unserer Gesellschaft enorm gestiegen und kaum noch aus dem Alltag vieler Menschen wegzudenken. In seinem Buch erklärt Manfred Spitzer, welche negativen Folgen der übermäßige Medienkonsum mit sich bringt.

Ein nachvollziehbares Argument von Spitzer ist die Abnahme geistiger Leistung aufgrund der Verwendung von „digitalen Helfern“. Das sind technische Geräte, wie z.B. Navigationsgeräte, die dem Nutzer eine gewisse Denkleistung abnehmen. Dadurch verlernen Menschen, sich Routen selbst zu merken und finden sich oftmals nicht mehr ohne Navigationsgerät zurecht.

Wesentlich gravierendere Folgen liegen nach Ansicht Spitzers allerdings in der gesundheitlichen Schädigung des Körpers bei einem massiven Medienkonsum. Die Nutzung von digitalen Medien am Abend kann infolge der Belichtung der Bildschirme Schlaflosigkeit hervorrufen. Dies kann zu Stress und Depressionen, einer mangelnden Immunabwehr, hormonellen Störungen oder auch zu einer Beeinträchtigung der Verdauung führen. Um negative Folgen der Mediennutzung zu vermeiden, rät Manfred Spitzer zu einer zeitlich begrenzten Benutzung digitaler Medien.


Meiner Meinung nach stellt Spitzer die Medien allerdings zu pauschal in ein negatives Licht. Es kann durchaus zu den gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen, für die er wissenschaftliche Beweise in seinem Buch anführt. Allerdings macht Spitzer meiner Meinung nach zu selten deutlich, dass es sich um einen sehr zeitintensiven Konsum von digitalen Medien handeln muss.

Er übersieht dabei meiner Meinung nach, dass digitale Medien Menschen gut dabei unterstützen können, ihr Gedächtnis zu trainieren oder auch ihre körperliche Fitness zu fördern.

  • Ein klassischer Aktivator für geistige Leistungen ist das Logikrätsel „Sudoku“. Viele Menschen benutzen Spiele auf ihrem Smartphone zum Zeit überbrücken. Das Spielen dieses und ähnlicher Logikrätsel aktiviert dabei vielmehr die geistigen Leistungen, als diese abzubauen.
  • bi-sea-hero-quest
    Sea Hero Quest der Deutschen Telekom AG

    Ein weiteres Beispiel für eine positive Auswirkung  ist die App „Sea Hero Quest“. Die App der Telekom AG dient der Grundlagenforschung und Frühstadienerkennung der Krankheit Demenz. Die App, die durch das Zusammenspiel von Forschung, Technologie und Kreativität ein solchen Fortschritt in der Demenzforschung ermöglicht, ist ein gutes Beispiel, dass ein reflektierter Umgang mit digitalen Medien durchaus positive Folgen mit sich bringen kann.

  • Zusätzlich ermöglichen gewisse digitalen Medien, wie zum Beispiel die AppleWatch eine frühzeitige Erkennung von lebensbedrohlichen Ereignissen, wie zum Beispiel einen Herzinfarkt. Darüber hinaus kenne ich viele Menschen, die durch den täglichen Einsatz ihrer Apple Watch zu regelmäßigem körperlichen Training angeregt werden.

Aufgrund der Vorteile von digitalen Medien bin ich der Meinung, dass sie im Allgemeinen einen eher positiven Effekt auf unser Leben haben, solange wir sie reflektiert und sinnvoll in unserem Alltag verwenden.

Welche Meinung hast du zu den digitalen Medien? Lass es mich mal in den Kommentaren wissen!

Bis bald
Deine Bananenkanone 🙂

 

 

2 Kommentare

  1. Liebe Bananenkanone, möchte aus einem deiner Artikel sehr gerne einen Vergleich in meine Hausarbeit ziehen! Allerdings ist schätze ich in einer wissenschaftlichen Arbeit der Name ‚Bananenkanone‘ nicht gerne gesehen…. wie könnte ich diesen anders angeben? Vielen Dank für deine Hilfe!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s