Reflexion über die LearnTec

Am Donnerstag den 1.2.2018 haben wir die Möglichkeit genutzt, die „LearnTec“-Messe in Frankfurt zu besuchen. Meine Beiträge über die Messe und Projekte, die wir dort kennengelernt haben, sind hier noch einmal aufgelistet:

Wie ich bereits in meinen Erwartungen geschrieben habe, möchte ich die Beiträge über die Messe mit einer Reflexion beenden. Im folgenden erfährst du, welche Erwartungen sich bei meinem Messebesuch erfüllt haben.


Mit dem Besuch der LearnTec möchte ich mir ein Bild über den aktuellen Fortschritt der Digitalisierung des Unterrichts in Deutschland verschaffen.

Dieser Einblick wurde mir durch den Besuch ermöglicht. Die technischen Lösungen sind zum Großteil bereits komplett entwickelt und auf dem Markt. Allerdings besitzen noch nicht viele Schulen die technischen Voraussetzungen oder haben ein Problem mit dem Etat, der für moderne Lösungen sehr knapp bemessen ist.


 

Ich möchte mit Messeausstellern in Kontakt treten, um zu verstehen, weshalb sie sich für einen Einsatz von digitalen Medien im Unterricht einsetzen.

Diese Erwartung hat sich bei meinem Messebesuch erfüllt. Ich konnte mit Vertretern von „schul.cloud“ und von „next:classroom“ reden, die mir die Vorteile ihrer digitalen Lösungen für den Unterricht erläutert haben.


calliope-mini-heißerdraht
„Heißer Draht“ mit dem Calliope mini

Darüber hinaus möchte ich weitere Ideen für meine Kommunikationsprüfung gewinnen.

Auch für meine Kommunikationsprüfung konnte ich Inspiration sammeln. Ein Aussteller auf der Messe hat uns ein Projekt vorgestellt, das Schüler mit dem Calliope mini erstellt haben. Hierbei handelte es sich um das Spiel „heißer Draht“, das mit dem Calliope Mini betrieben wird. Dieses Projekt verdeutlicht in anschaulicher Weise, wie vielseitig der Calliope mini von Schülern im Unterricht angewandt werden kann.


Insgesamt hat sich der Besuch der „LearnTec“ für mich sehr gelohnt, da ich mir ein Bild vom aktuellen Stand der Entwicklung im Bereich digitaler Unterricht verschaffen konnte. Zudem konnte ich viele zukunftsweisende Projekte kennenlernen, die den Unterricht in der Zukunft auf interessante Art und Weise verändern wollen.

Ich hoffe, dir haben meine Beiträge über die Projekte, die ich auf der Messe kennengelernt habe, gefallen und du konntest einen Einblick gewinnen, inwieweit technische Medien sinnvoll im Unterricht eingesetzt werden können.

Bis bald
Deine Bananenkanone 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s